DeutschEnglish

BMWK startet vierte Fondsgeneration des High-Tech Gründerfonds

BMWK

Das geschieht im Rahmen der Konferenz "HTGF Family Day 2022" in Bonn vor mehreren hundert Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus der deutschen und internationalen Start-up-Szene. Zu den Investoren des HTGF.

IV gehören neben den öffentlichen Partnern BMWK und KfW Capital derzeit 40 Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen, insbesondere aus dem Mittelstand. Das BMWK setzt mit dem HTGF IV die Erfolgsgeschichte des HTGF fort. Damit wird ein Ziel der der Start-up-Strategie der umgesetzt, beste Bedingungen für Start-ups in Deutschland und Europa zu schaffen.

Dr. Anna Christmann, Beauftragte des BMWK für die Digitale Wirtschaft und Start-ups: „Der High-Tech Gründerfonds beweist seit Jahren, wie eine erfolgreiche Zusammenarbeit öffentlicher und privater Wagniskapitalinvestoren aussehen kann. Mit dem High-Tech Gründerfonds bauen wir diese Zusammenarbeit des Bundes mit privaten Investoren aus. Neue Technologien können eine Antwort auf viele Herausforderungen unserer Zeit liefern, besonders im Klimaschutz und in der Digitalisierung. Wir setzen auf erfolgreiche Gründerinnen und Gründer; mit ihren neuen Geschäftsmodellen und unternehmerischem Geschick tragen sie maßgeblich zur Innovationsfähigkeit Deutschlands und Europas bei.“

Der High-Tech Gründerfonds ist ein Frühphasenfonds für innovative, technologie-orientierte Unternehmen, die nicht älter als drei Jahre sind. Die Voraussetzungen für eine Finanzierung sind erfolgversprechende Forschungsergebnisse, eine innovative technologische Basis und eine aussichtsreiche Marktsituation. Neben der Unterstützung bei Fragen der Finanzierung steht der HTGF jungen Unternehmen auch mit seinem Netzwerk sowie seinem technologischen und betriebswirtschaftlichen Know-how beiseite.

Source: BMWK