DeutschEnglish

Virtuelle Schulung am Digitalen Zwilling

Schulungen sind für alle Unternehmen relevant. Von Brandschutz über das Bedienen von Maschinen und dem Arbeitsschutz im Allgemeinen, jeder muss gewisse Sicherheitsschulungen durchlaufen. Ganz besonders sind diese Schulungen jedoch in Bereichen wichtig, in denen das Arbeiten mit Maschinen, Werkzeugen oder giftigen Stoffen im Vordergrund steht. Bisher findet noch etwa jede zweite Schulung klassisch in einem Seminar vor Ort statt. Dabei machen die Personalkosten für externe Trainer und die Anschaffungs- und Bereitstellungskosten von Schulungsanlagen die Schulungen sehr teuer. Zudem werden Mitarbeiter in einigen Fällen sogar eingeflogen, was Potenzial zum Einsparen von CO2 bietet.

Das Startup Lemontree.xyz begegnet diesen Problemen mit einer innovativen Lösung. Sie entwickeln eine Plattform zur virtuellen Schulung von Fachkräften. Neben herkömmlichen Formaten wie Bild, Text, Video und Audio setzt das Unternehmen auf 3D-Modelle im Web und auf Virtual Reality Brillen, mit denen die Fachkräfte an einem digitalen Abbild der Maschine trainiert werden. Setzt ein Teilnehmer eine VR-Brille auf, nimmt er eine virtuelle Trainingsumgebung wahr, die dem zukünftigen Arbeitsplatz nachempfunden ist. Dort können diverse Maschinen, Anlagen und Szenarien eingepflegt und geschult werden, selbst wenn sich diese noch in der Planung oder Realisierung befinden. Der Mitarbeiter lernt beispielsweise alle relevanten Schritte eines zukünftigen Arbeitsprozesses und muss dabei die nötigen Handgriffe korrekt ausführen. Gleichzeitig werden durch das Lernen der realen Bewegungsabläufe zukünftige Unfälle und Gefahren vermieden. Ergänzend zum virtuellen Training plant das Unternehmen eine E-Learning Plattform, auf der 3D-Modelle der zu schulenden Anlagen mit Informationen unterfüttert werden. So ist eine größtmögliche Flexibilität gegeben, da die Schulungen Zeit- und Ortsunabhängig absolviert werden und die Mitarbeiter diese flexibel in den Arbeitsalltag einplanen können. Die einzelnen Module sind zudem in vielen Sprachen verfügbar, um Sprachbarrieren zu überwinden und werden im eigenen Tempo absolviert. Dadurch wird eine konstante Qualität selbst bei einer großen Menge an Teilnehmern erreicht.

In Zukunft soll die Plattform zusätzlich zur Schulung der Mitarbeiter noch um weitere Bereiche ergänzt werden. So soll auch der laufende Arbeitsprozess durch Augmented Reality Brillen begleitet werden. Dadurch werden relevante Informationen direkt an der realen Maschine eingeblendet und zugänglich gemacht, um Fachkräfte auch bei der Bewältigung von komplexen Aufgaben optimal zu unterstützen. Auch der zugrunde liegende Digitale Zwilling wird mit Schnittstellen zum Einbinden von Echtzeitdaten erweitert. Hiermit werden die Visualisierung und Auswertung, sowie ein einfacheres Verständnis der Maschinendaten ermöglicht. Eine Einbindung von KI zur rechtzeitigen Planung von Wartungen oder automatisierter Anpassung von Prozessen ist ebenso denkbar. Das Ziel, einen reibungslosen und sicheren Ablauf der Produktion zu gewährleisten, steht immer im Fokus.

Das junge Unternehmen, welches hinter dieser Lösung steckt, ist das Start-up Lemontree.xyz aus Münster. Es entstand ursprünglich aus einem studentischen Projekt an der Fachhochschule Münster, bei dem 28 Kulturgüter aus der Region durch eine virtuelle Welt erlebbar gemacht und bewahrt wurden. Darauf folgte eine Vielzahl von weiteren Projekten mit kulturellen Einrichtungen, wie dem LWL Naturkundemuseum und dem Asbecker Heimatverein, durch diese das Start-up ihre Kenntnisse in der virtuellen Wissensvermittlung vertiefen konnte.

Im vergangenen Jahr realisierte das Team die Grundlage eines Digitalen Zwillings mit Simulation der Fertigungsanlagen für die zukünftige Batterieproduktions- und Forschungsanlagen der Fraunhofer-Einrichtung Forschungsfertigung Batteriezelle FFB in Münster. Dieser ermöglichte es der Ministerin Pfeiffer-Poensgen und Minister Pinkwart eine gemeinsame virtuelle und interaktive Besichtigung der zukünftigen Produktionsstätte in Münster durchzuführen. Mittlerweile hat das Start-up sogar ein digitales Abbild einer Produktionsstätte eines Verpackungs- und Papierherstellers umgesetzt, welche vollständig im Webbrowser besichtigt werden kann. Damit werden schon heute neue Mitarbeiter am Standort eingeführt, sowie Kundenpräsentationen zum Aufzeigen der verschiedenen Prozessketten im Werk durchgeführt.

„Dies sei nur die Spitze des Eisbergs“, sagt Dominik Kissmann Mitgründer von Lemontree.xyz. „Die Möglichkeiten für die Industrie sind vielfältig und das Potenzial unserer Lösung ist gewaltig. Deshalb freuen wir uns auf die Herausforderungen der Zukunft.“

Bilder
Abbildung 1 (links): Darstellung einer virtuellen Schulungsmaschine.
Abbildung 2 (oben): Auszug aus einer virtuellen Präsentation der zukünftigen Batterieproduktions- und Forschungsanlagen der Fraunhofer-Einrichtung Forschungsfertigung Batteriezelle FFB in Münster.
Abbildung 3 (rechts): Teilnehmer der virtuellen Kulturausstellung Apokalypse Münsterland. (Foto: Christoph Steinweg)

Image gallery

Source: NMWP-Magazin

lemontree.xyz

Die lemontree.xyz GbR hat sich Anfang 2021 aus einem Verbund von Freunden gegründet, die bereits vorher freiberuflich Projekte umsetzten. David und Dominik als Kommilitonen mit jahrelanger Erfahrung in der Zusammenarbeit durch die Arbeit für den...more...