DeutschEnglish

Quantencomputing in NRW - virtuelles Unternehmerfrühstück

Gert Altmann/pixabay

Selbst Albert Einstein bezeichnete Quanten als spukhaft. Heute weiß man, dass sich damit immense wissenschaftliche und  wirtschaftliche Potenziale erschließen lassen. Denn allein im Bereich Quantencomputing erwarten Experten ein globales  Marktpotenzial von bis zu 57 Mrd. US Dollar im Jahr 2035. Davon wollen wir einen Teil ins Rheinische Revier bringen.  Wir konnten zwei außerordentliche Experten gewinnen, die Ihnen zunächst eine spannende Einführung in die Welt der  Quantenphysik geben. Sie zeigen Ihnen dann globale und europäische Entwicklungen auf und skizzieren mögliche  Anwendungsfelder für die Quantentechnologie.  Beide Forscher engagieren sich mit viel Engagement im Aufbau des Center for Quantum Science and Engineering (CQSE).  Unser Rheinisches Revier könnte damit Mittelpunkt einer der vielversprechendsten technologischen Entwicklungen der  Zukunft werden.

09.00   Prof. Christiane Vaeßen, Geschäftsführerin Region Aachen: Begrüßung, Einleitung 
09.05   Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW: Videobotschaft 
09.15   Prof. Tomasso Calarco, Leiter des Instituts Quantum Control am Forschungszentrum Jülich und Prof. Constantin Häfner, Leiter des  Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT: Gemeinsamer Vortrag
10.15   Diskussion 
10.45   Schlusswort/Farewell

Haben wir Interesse geweckt? Dann registrieren Sie sich noch heute unter: www.regac.de/quantentechnologie

Cluster NMWP.NRW

Der Landescluster NanoMikroWerkstoffePhotonik.NRW handelt im öffentlichen Auftrag mit Sitz in Düsseldorf und entstand 2009 im Rahmen der Exzellenzinitiative der nordrhein-westfälischen Landesregierung zur Stärkung der Position NRWs in den Bereichen...more...