DeutschEnglish

Innovationspreis 2019 - Die Bewerbungsfrist endet am 30. September

Der Startschuss zum Innovationspreis des Landes Nordrhein-Westfalen 2019 ist gefallen. Er ist nach dem Zukunftspreis des Bundespräsidenten die höchstdotierte Auszeichnung dieser Art in Deutschland: Insgesamt stehen 150.000 Euro bereit, Bewerbungen sind bis zum 30. September 2018 möglich.

Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart:
"Mit dem Innovationspreis zeichnen wir exzellente Forschungs- und Entwicklungsleistungen aus, die dabei helfen, die großen gesellschaftlichen Herausforderungen besser zu meistern. Sie sollen sichtbar machen, wie viel Forscher- und Erfindergeist, Kreativität und unternehmerischer Mut in diesem Land stecken."

Die Auszeichnung wird dreifach vergeben: In den Kategorien „Innovation“ und „Nachwuchs“ können Hochschulen, Forschungseinrichtungen und forschende Unternehmen ihre Favoriten aus Wissenschaft und Praxis vorschlagen. Eine hochkarätige Jury unter dem Vorsitz des Präsidenten der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften wählt die Preisträgerinnen und Preisträger aus.

Den „Ehrenpreis“ benennt Minister Pinkwart im Benehmen mit der Jury und zeichnet damit eine Persönlichkeit aus, die mit herausragender fachlicher Kompetenz, Leidenschaft und Engagement wichtige Beiträge für Innovationen in Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft geleistet hat und als Schrittmacher und Vorbild für Innovationen gilt.

Die Verleihung findet am 13. Mai 2019 in der Düsseldorfer K21 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen statt.

Informationen über Teilnahmebedingungen, Kategorien und Jury finden Sie unter www.innovationspreis.nrw.de. Zur Online-Bewerbung gelangen Sie unter www.innovationspreis.nrw.de.

Cluster NMWP.NRW

Der Landescluster NanoMikroWerkstoffePhotonik.NRW handelt im öffentlichen Auftrag mit Sitz in Düsseldorf und entstand 2009 im Rahmen der Exzellenzinitiative der nordrhein-westfälischen Landesregierung zur Stärkung der Position NRWs in den Bereichen...more...